HOME  FREIWILLIGE FEUERWEHR ALTENBERG

  retten : löschen : bergen : schützen

Archiv für Februar, 2014

FF Altenberg hat Defibrillator

Erstellt von FF Altenberg am 23. Februar 2014

Die FF Altenberg hat von Firma Friedrich Immobilien einen Defibrillator gespendet bekommen, dieser ist nun in unserem TLFA2000 stationiert. Herzlichen Dank für diese Spende, die Leben retten kann!

Abgelegt unter Informationen und Services | Keine Kommentare »

Katastrophenhilfsdienst in Cerknica

Erstellt von FF Altenberg am 23. Februar 2014

Unser Kamerad Kevin Leinwather war vom 11. bis 14.02.2014 mit Katastrophenhilfsdienst-Bereitschaft des NÖ Landesfeuerwehrverbandes in Cerknica (SLO) im Einsatz.
Die Einsatztätigkeit umfasste das Schneiden von Bäumen, Freilegen vom Stromleitungen, den Standort der eingesetzten Stromerzeuger wechseln, die Wasserversorgung sowie das Freimachen von Straßen.
Die Unterbringung und Versorgung des KHD Dienstes war im örtlichen Feuerwehrhaus Cerknica. Fotos finden Sie hier.

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

Mitgliederversammlung - mit Fotos!

Erstellt von FF Altenberg am 9. Februar 2014

Am 7. Februar 2014 fand unsere alljährliche Mitgliederversammlung in der Hafenschenke statt. Kommandant Gerald Stadler konnte Bürgermeister Alfred Stachelberger, Ortsvorsteher Werner Krieber, Gemeinderätin Renate Albrecht, die Kameraden der FF Hadersfeld: OBI Franz Brustmann und V Pierre Reichel, EHBI Rudolf Kramreiter, HBI Ing. Johann Müllner, VI Edwin Schulz, Otto Sibera von NÖN, Kommerzialrat Hans Ecker mit seiner Gattin sowie Gabriele und Alexander Pekar begrüßen.

Im Zuge der Mitgliederversammlung wurden Ralph Geretschläger, Chris Haslinger und Niki Ullrich vom PFM zum FM befördert. Nach 6 Jahren Feuerwehrdienst wurden Patrick Blaim, Dietmar Laimer, Bettina Snopek vom FM zum OFM befördert. Fahrmeister Mario Haslinger wurde aufgrund seiner Vordienstzeiten zum HFM befördert.

Zum Sachbearbeiter Atemschutz wurde Manfred Allabauer ernannt, zum Sachbearbeiter Nachrichtendienst Kevin Leinwather. Petra Laimer wurde der Dienstgrad VM verliehen und zur Stellvertreterin der Leiterin des Verwaltungsdienstes, V Margit Blaim, ernannt.

Kamerad Peter Harmer hat das gesetzliche Höchstalter für den aktiven Feuerwehrdienst erreicht und wurde von Kommandant Gerald Stadler in die Reserve überstellt. Das Kommando dankt ihm für die geleisteten Arbeiten, insbesondere für die Erstellung der Plakate für unser Feuerwehrfest.

KR Hans Ecker hat der FF Altenberg aufgrund des Hochwassereinsatzes eine großzügige Spende für den Ankauf von Trockenanzügen überreicht, wofür wir uns nochmals herzlich bedanken. Für diese sehr großzügige Spende überreichte Kommandant Gerald Stadler eine Ehrentafel der FF Altenberg als Dankeschön.

Gabi und Alex Pekar haben 2002 den Standort der Hafenschenke mit Bootsverleih übernommen. Seitdem dürfen wir kostenlos unser Feuerwehrboot am Steg festmachen. Dort steht unser Boot immer unter Beobachtung und ist vor Vandalismus geschützt. Darüber hinaus werden wir von Fam. Pekar mit großzügigen Spenden unterstützt. Die FF Altenberg hat daher beim Landesfeuerwehrverband um eine Auszeichnung angesucht, diese wurde genehmigt und im Zuge der Mitgliederversammlung als Dankeschön feierlich überreicht.

Unterabschnittskommandant Ing. Müllner berichtet die Einsatzstatistik des Unterabschnittes. Er führt aus, dass 56 % der im gesamten Unterabschnitt geleisteten Stunden von der FF Altenberg geleistet wurden.

Bürgermeister Alfred Stachelberger bringt einen Bericht der Gemeinde, bedankt sich bei der FF Altenberg für die “einzigartige Leistung” beim Hochwasser und berichtet, dass viele positive Rückmeldungen seitens der Bevölkerung kamen.

Der Tätigkeitsbericht für das Jahr 2013 zeigte, dass die FF Altenberg ingesamt 340 Tätigkeiten mit 1.682 Mann und 8.631 Stunden geleistet hat. Insgesamt rückte die FF Altenberg zu 62 Einsätzen mit 346 Mann und 2.416 Stunden aus. Alleine für das Hochwasser 2013 wurden 2000 Stunden geleistet. Mit unserem KLF und TLFA2000 fuhren wir insgesamt mehr als 3100 km. Stromerzeuger, Rettungsboot, Amphibienfahrzeug sowie Tragkraftspritze liefen insgesamt rund 54 Stunden.

Fotos der Mitgliederversammlung finden Sie hier.

Abgelegt unter Veranstaltungen | Keine Kommentare »