HOME  FREIWILLIGE FEUERWEHR ALTENBERG

  retten : löschen : bergen : schützen

Archiv für April, 2019

Einsatz Sturmschaden

Erstellt von FF Altenberg am 24. April 2019

Am 24.4.2019 wurden wir um 9:27 Uhr zu einem Sturmschaden in der Badesiedlung alarmiert. Ein Ast drohte auf einen Stromkasten zu stürzen. Fotos finden Sie hier.

Abgelegt unter Einsätze | Comments Off

Brandeinsatz

Erstellt von FF Altenberg am 23. April 2019

Am 23.4.2019 wurden wir um 00:40 Uhr zu einem Brandeinsatz in die Badesiedlung Altenberg alarmiert. Aufgrund der Größe des Brandes wurde die FF St. Andrä-Wördern mitalarmiert. Beim Eintreffen am Einsatzort standen ca 100 m2 Wald in Flammen. Um den Brand mit den Atemschutztrupps löschen zu können, mussten zunächst lange Löschleitungen gelegt werden. Nachdem der Brand gelöscht wurde, suchten wir mit Wärmebildkameras nach Glutnestern. Um 2:52 Uhr konnten wir wieder einrücken. Fotos finden Sie hier.

Abgelegt unter Allgemein | Comments Off

Übung

Erstellt von FF Altenberg am 14. April 2019

Am 13.4.2019 organisierten wir eine große Übung gemeinsam mit den Feuerwehren St. Andrä-Wördern und Höflein sowie mit der Österreichischen Rettungshundebrigarde. Übungsannahme war, dass insgesamt 9 Personen in verschiedenen Wald- und Altarmabschnitten vermisst wurden. Die Rettungshundbrigarde rückte in 3 Gruppen gemeinsam mit den Feuerwehren zur Personensuche aus. Die Übung dauerte insgesamt mehrere Stunden. Insgesamt nahmen 34 Einsatzkräfte an der Übung teil, davon 4 Mitglieder der FF St. Andrä-Wördern, 5 Mitglieder der FF Höflein sowie 13 Mitglieder der FF Altenberg. Fotos finden Sie hier.

Abgelegt unter Allgemein | Comments Off

Brandeinsatz

Erstellt von FF Altenberg am 8. April 2019

Am 7. April 2019 wurden wir um 20:20 Uhr mittels Sirene, Personenrufempfänger und Blaulicht SMS zu einem Flurbrand in die Hafergasse alarmiert. Um 20:26 Uhr rückten wir mit 13 Mitgliedern mit Tanklöschfahrzeug und Kleinlöschfahrzeug aus. Bei Eintreffen am Einsatzort fanden wir einen Komposthaufen, der aus ungeklärter Ursache in Brand geraten war. Anrainer hatten zeitgleich mit dem Anruf beim Feuerwehrnotruf erste Löscharbeiten mit einem Gartenschlauch begonnen und dadurch vorerst ein Ausbreiten des Brandes verhindert. Wir zerteilten den Komposthaufen und löschten mittels Hochdruckrohr die Glutnester. Nach mehreren Kontrollen mit unserer Wärmebildkamera konnten wir um 21:10 Uhr wieder einrücken. Fotos hier.

Abgelegt unter Allgemein | Comments Off