HOME  FREIWILLIGE FEUERWEHR ALTENBERG

  retten : löschen : bergen : schützen

Archiv für November, 2011

Fahrzeugbrand

Erstellt von FF Altenberg am 30. November 2011

Am 29.11.1009 wurden wir um 03:49 Uhr nachts mittels Sirene, Pager und SMS zur Hilfeleistung für die FF Hadersfeld alarmiert. Bereits um 03:53 Uhr rückten wir aus. Bei der Ankunft am Einsatzort lag ein verunfallter Pkw auf der Seite im Wald neben der Straße, das Fahrzeug war vollständig ausgebrannt, die FF Hadersfeld war bereits vor Ort. Beim verunfallten Fahrzeug war keine Person, sodass vom Einsatzleiter der FF Hadersfeld eine Personensuche im Wald anordnete. Die Personensuche musste nach ca. 1 Stunde erfolglos abgebrochen werden. Nachdem die Spurensicherung der Polizei abgeschlossen war, löschten wir mit dem HDRohr die letzten Glutnester und kühlten das Fahrzeugwrack ab. Zur Bergung des Pkws wurde von der FF Hadersfeld das Wechselladefahrzeug mit Kran der FF Klosterneuburg angefordert. Einsatzende war um 05:40 Uhr. Fotos finden Sie hier.

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

Brandeinsatz

Erstellt von FF Altenberg am 28. November 2011

 Am 28.11.2011 um 15 Uhr wurden wir mit Sirene, Personenrufempfänger und Blaulicht-SMS zu einem Brandeinsatz wegen überhitztem Ofen in Altenberg-Badesiedlung gerufen. Um 15:04 Uhr rückten wir mit TLFA2000 und 4 Mann aus. Am Einsatzort wurde der stark rauchende heiße Ofen von den FeuerwehrkameradInnen auf die Terrasse transportiert und das Ofenrohr im Haus entfernt. Zur Kontrolle des Kamins wurde der Rauchfangkehrer (Fa.Breinreich) verständigt. Um 15:50 konnten wir wieder ins Feuerwehrhaus einrücken. Fotos finden Sie hier.

Abgelegt unter Einsätze | Keine Kommentare »

Traktorbergung

Erstellt von FF Altenberg am 23. November 2011

Am 21.11.2011 wurden wir um 16:24 Uhr von Florian NÖ mittels Pager und Blaulicht-SMS zu einer Fahrzeugbergung mit dem Hinweis “Traktor umgestürzt” alarmiert. Die Einsatzadresse wurde zunächst nicht korrekt angegeben. Um 16:32 Uhr rückten wir mit TLFA 2000,, KLF und 9 Mann aus. Nach Erkundung der Lage durch den Einsatzleiter wurde das SRF der FF St. Andrä-Wördern angefordert. Mit den Seilwinden des SRF und unseres TLFA2000 (eine Winde zum Aufziehen des Traktors und eine zur Rücksicherung, damit der Traktor nicht auf die andere Seite kippt) wurde der Traktor auf die  Räder gestellt. Der Traktor hatte vorne einen kaputten Reifen, daher war das Abschleppen mit dem SRF ohne Beschädigung der Straße durch die Felgen des Traktors nicht möglich. Wir entschieden uns, den Traktor mit einem Wechselladefahrzeug, das den Traktor vorne anheben konnte,  abzuschleppen. Ausgelaufenes Öl wurde gebunden. Die verständigte Straßenmeisterei reinigte die Fahrbahn und gab sie wieder für den Verkehr frei.

Im Einsatz waren:

FF Altenberg, TLFA 2000, KLF, 9 Mann

FF St. Andrä-Wördern, SRF, 3 Mann

Polizei 1 Fahrzeug, 2 Mann

Straßenmeisterei Tulln 1 Fahrzeug, 1 Mann

Abgelegt unter Einsätze | Keine Kommentare »

Übung

Erstellt von FF Altenberg am 23. November 2011

Am 18.11.2011 führten wir eine Übung mit einem zu entsorgenden Pkw durch. Wir übten die Rettung des Fahrers und eines hinter ihm im Kindersitz sitzenden Kindes über die Beifahrerseite. Anschließend zündeten wir den Pkw im Motorraum an und beobachteten, wie lange es dauert, bis das Feuer auf den Fahrgastraum übergreift. Es zeigte sich, dass ca. 10 Minuten  bleiben, um eine Person aus dem Fahrzeug zu retten, ehe das Feuer auf den Innenraum übergreift. Das Feuer im Motorraum führt also nicht - wie häufig in Fernsehserien gezeigt - zu einer sofortigen Explosion. Als das Fahrzeug dann im Vollbrand stand, löschten wir mit dem Schaumrohr.

Abgelegt unter Aus- u. Fortbildung | Keine Kommentare »

Übung Kraftwerk Greifenstein - Großbrand

Erstellt von FF Altenberg am 6. November 2011

Am Samstag, den 5.11.2011 organisierte die FF Stockerau eine Brandeinsatzübung, an der alle im Alarmplan “Donaukraftwerk Greifenstein” vorgesehenen Feuerwehren teilgenommen haben. Die FF Altenberg ist in diesem Alarmplan in der Alarmstufe 4 eingeteilt (gemäß Alarmplan Brandeinsatz bedeutet Alarmstufe 4 einen Großbrand z.B. in Industrieobjekten, wo mehr als zwei Löschzüge erforderlich sind und Nachbarfeuerwehren benötigt werden).

Bei dieser Übung wurde angenommen, dass in einer Garage durch Starten eines Lkws ein Kurzschluss verursacht wurde, welcher einen Brand verursachte. Die automatische Brandmeldeanlage wurde dadurch aktiviert. Der Lkw-Fahrer alarmierte per Handy seinen Kollegen in der Werkstatt. Der geschockte Kollege stolperte, setzte dabei eine Ölwanne in Brand und stürzte durch eine offene Luke 2 Stockwerke tief ab.

Die Aufgabe der FF Altenberg bei dieser Übung war das Abstellen eines Atemschutztrupps sowie in Zusammenarbeit mit der FF Sierndorf das Bergen der Fahrzeuge, die in der bereits gelöschten Garage abgestellt waren. Hierzu benötigten wir die Seilwinde. 10 Mann der FF Altenberg nahmen an der Übung teil. Neue Fotos hier.

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »