HOME  FREIWILLIGE FEUERWEHR ALTENBERG

  retten : löschen : bergen : schützen

Archiv für Juni, 2009

Hochwasser 2009

Erstellt von FF Altenberg am 29. Juni 2009

p6250951.JPGAb 23.06. 13:00 Uhr war die Feuerwehr Altenberg im Hochwassereinsatz. Um 15:24 Uhr bekamen wir von der Gemeinde den Hochwasseralarm der Bezirkshauptmannschaft Tulln übermittelt. Vorerst mussten wir laut Alarmplan Hochwasser die Bevölkerung der Badesiedlung mittels Lautsprecherdurchsage warnen, damit sie ihre persönlichen Vorkehrungen treffen,die Kraftfahrzeuge aus der Siedlung entfernen und die Verkehrswege freihalten müssen. Anschliessend wurde  auf unseren Kontrollfahrten der Wasserstand laufend beobachtet. Am 24.06. um 06:30 Uhr mussten wir den kleinen Bahndurchlass des Lorenzgrabens schliessen, damit das Hochwasser sich nicht zurückstaut und das Brunnenschutzgebiet überflutet. Ein Schliessen dieses Durchlasses hat zur Folge, dass wir das Regenwasser, welches vom Berg nachkommt, über den Bahndamm pumpen müssen. Für diese Tätigkeit waren 2 Unterwasserpumpen mit jeweils 1300 Liter Förderleistung pro Minute und 15 B- Schläuche notwendig. Im Anschluss wurden wieder Kontrollfahrten durchgeführt. Um 11:55 Uhr wurden wir von der Polizei St. Andrä Wördern beauftragt, einen PKW ohne Kennzeichen vom Bahnweg wegzuschleppen und sicher abzustellen, da dieser schon bis zu den Rädern im Wasser stand. Um 15:45 Uhr mussten wir aufgrund der Tatsache, dass das Wasser bereits am Altenbergerweg bis zur Verlängerten Donaustraße stand, die Bahnunterführung - Donaustraße mit den Aluelementen abriegeln, dies muss zeitgerecht geschehen, da man diese Elemente einbauen muss, bevor das Wasser in der Unterführung steht. Am 25.06. um p6240943.JPG08:00 Uhr konnten wir die Unterführung Donaustraße wieder freigeben, da das Wasser wieder etwas zurückgegangen war.  Um 20:55 Uhr wurden wir vom Obmann der IGM Dschungeldorf zu Auspumparbeiten am Unteren Ohnewasweg 23 gerufen. Der Grund für diese Pumparbeiten war ein Überlaufen des Kanalsystems. Am 26. 06. um 04:02 Uhr wurden wir von Florian NÖ wieder zu Auspumparbeiten zur selben Adresse gerufen. Diesesmal strömten jedoch die Abwässer laufend aus dem Kanal. Nach  Rücksprache mit dem Kanalwartungsorgan der Gemeinde St. Andrä Wördern wäre es nicht sinnvoll gewesen, Pumparbeiten durchzuführen solange des Wasser aus dem Kanal strömt. Somit rückten wir wieder ab und die Gemeinde nahm sich zu Dienstbeginn der Sache an. Im Laufe des Tages wurden noch diverse Auspumparbeiten durchgeführt, die Pumpen und die Absperrung des Durchlasses Lorenzgraben wurden abgebaut, die Geräte gereinigt, Einsatzbereitschft hergestellt und um 20:50 Uhr der Hochwassereinsatz beendet. Während des Hochwassereinsatzes wurden mit unserem Amphibienfahrzeug laufend Kontrollfahrten durchgeführt, welches sich durch den Wasserstand - teils Straße teils Wasser - sehr gut bewährte.Die Feuwerwehr Altenberg war bei diesem langen Einsatz mit durchschnittlich 11 Mann und allen 3 Fahrzeugen im Einsatz. Am 27.06. um 10:00 Uhr rückten wir aus, um die Straße - Längsweg 1 - zu reinigen, da dieser durch den augepülten Schotter nicht befahrbar war. Am 29.06. vormittags wurde wieder Hochwasserwarnung gegeben. Ab 10:00 Uhr waren wir wieder im Einsatz. Es wurden wieder Kontrollfahrten durchgeführt, ein Boot aus dem Altarm geborgen und die Unterführung Donaustraße ausgepumpt. Weitere Fotos finden Sie hier.

Abgelegt unter Hochwasser | Keine Kommentare »